Das richtige Futter für Haustiere

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Geli
Admin

61, female

  Hauptwohnsitz in der Community

Mehrhundehalterin

Community Gründer

Administratorin

Posts: 1044

Das richtige Futter für Haustiere

from Geli on 01/27/2010 11:31 AM

schaut Euch das Video an

gut zulesen auch für Katzenfutter im Test

grusssignatur13.png
meine privat HP  Wohnmobilreisen und mein Rudel 

Reply

EvaMaria

64, female

  übernachtet in der Community

Hundehalterin

Posts: 354

Re: Das richtige Futter für Haustiere

from EvaMaria on 01/26/2013 09:47 AM

Fleisch - die natürliche Nahrung des Hundes!

Hunde sind klassische Raubtiere. Als Fleischfresser ist ihrgesamter Körper und Organismus am besten auf das Fangen von Beute sowie die Verdauung von Fleisch und Innereien ausgerichtet.
Der Hund deckt durch die Aufnahme von Fleisch und Innereien seinen gesamten
Bedarf an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.
Unter natürlichen Bedingungen fressen Hunde fast ausschließlich Fleisch und
Innereien. Dabei wird Fleisch sowohl frisch als auch als Aas verzehrt. Nicht
gefressen werden Haut/Fell und der Mageninhalt der Beutetiere. Auch Knochen
werden von Hunden in freier Natur nicht gefressen, sondern lediglich abgenagt
und als "Kauspielzeug" benutzt.
Die freie Aufnahme von pflanzlicher Nahrung beträgt unter natürlichen
Bedingungen nur ca. 5 % und beschränkt sich nur wenige Tage im Jahr auf reifes
und süßes Obst.
Besonders beliebt bei Hunden ist der frische "grüne" (ungewaschene)
Pansen. Durch diesen und durch den Verzehr von Aas bzw. in anaerobem Verderb
befindlichem Fleisch, welches zu diesem Zweck von Hunden extra vergraben wird,
nimmt der Hund wichtige Kleinlebewesen und Bakterien auf, die für seine
Darmverdauung von essenzieller Bedeutung sind.
Diese Bakterien und Kleinlebewesen ("Darmflora") helfen, die
aufgenommene Nahrung resorptionsfähig zu machen (Vorverdauung), puffern
verschiedene Futterstoffe, produzieren wichtige Vitamine und stimulieren die
körpereigene Abwehr. Ein Mangel an Darmflora führt unweigerlich zu
Verdauungsstörungen, wie Durchfall oder Verstopfung,
Malabsortption/Malresorption und übergroßen Kotmengen, aber auch zu
Vitaminmangel-Erscheinungen, Resistenzschwäche und erhöhter
Krankheitsanfälligkeit.

Fleisch für die Katze?
Katzen sind keine reinen Fleischfresser.
Katzen sind Beutetierfresser, die - lebten sie draußen in der Natur - ihre
Beute sozusagen in Häppchen - hier einen Käfer, dort eine Maus - erjagen
würden.
Das heißt jedoch nicht, daß die Katze eine reine Fleischfresserin ist. Denn von
ihrer Beute frißt sie nicht nur das Fleisch, sondern auch Haut, Haare, Knochen
und schließlich den Darminhalt, der sich in der Regel aus pflanzlichen
Bestandteilen zusammensetzt.
Die Hauskatze braucht aufgrund ihrer Lebensumstände weniger Energie als ihre
wilden Verwandten. Sie benötigt sehr viel Eiweiß - pro Kilogramm Körpergewicht
sogar doppelt soviel wie Hunde - aber auch die richtige Menge an
Kohlenhydraten.
Eine einseitige Fütterung nur mit Fleisch würde den Kalzium- und Vitaminbedarf
der Katze nicht decken. Die Folgen wären Skeletterkrankungen und
Stoffwechselstörungen. Darum empfehle ich bei Katzen zusätzlich eine Fütterung
mit Trockennahrung.
Eine gesunde, artgerecht gefütterte Katze erkennt man übrigens an ihren klaren,
lebhaften Augen und dem dichten, glänzenden Fell.

Fleischmengeunverbindliche Empfehlung für Frischfleischfutter bei verschiedenen Hunderassen
Rasse (Beispiele)
Gewicht (ca.)
Fleischmenge
Yorkshire
2 - 3 kg
ca. 100 g
West
Highland White Terrier
7 - 9 kg
ca. 250 g
Foxterrier
8 - 10 kg
ca. 250 g
Cockerspaniel
11 - 13 kg
ca. 250 g
Dobermann
20 - 25 kg
ca. 350 g
Altdeutscher Schäferhund
25 - 30 kg
ca. 350 g
Deutscher Schäferhund
30 - 35
kg
ca. 500 g
Rottweiler
35 - 45 kg
ca. 750 g
Deutsche Dogge
50 - 70 kg
ca. 1250 g
Die individuelle Futtermenge ist abhängig vom Alter, Geschlecht, Klima und
insbesondere von der Bewegungsleistung und kann daher von Tier zu Tier stark
abweichen!
BARF ist kein Allerheilmittel und keine Garantie dass der Hund immer gesund
bleibt,
aber eine natürliche und artgerechte Art der Ernährung für den Hund!





hab ich grad auf der Seite vom "Frostfutter Plauen " gefunden     


KG Eva 



Reply

Mike
Deleted user

Re: Das richtige Futter für Haustiere

from Mike on 10/08/2016 05:12 PM

Ich hätte da auch noch ein Tipp um das richtige Futter zu finden, oder auch mal kostenlos etwas Futter zu erhalten. Auf der Seite nur-gratisproben.de findet man eine Menge Gratisproben mit Hunde und Katzenfutter. Zum Beispiel Katzen Feuchtnahrungs Sets von Royal Canin, oder auch verschiedene Hundefuter Proben. Einfach in der Katgeorie Haustiere gucken.

Reply

« Back to forum